Belmin Okanovic wurde 1997 in Tuzla in Bosnien- Herzegowina geboren. Mit acht Jahren begann seine Freundschaft mit der Gitarre. Dort ging er zur Grundschule und weiterführenden Schule, welche er in der Klasse des berühmten Predrag Stankovic absolvierte. Okanovic hat bereits viele Konzerte, Auftritte und Wettbewerbe in Bosnien, Serbien, Kroatien, Polen, Deutschland, Slowenien, Österreich und Montenegro hinter sich. Seine Fertigkeiten an der Gitarre hat er bei vielen verschiedenen Gitarristen perfektioniert.

Darunter:

Zoran Dukić, Marcin Dylla, Margarita Escarpa, Paolo Pegoraro, Gerhard Reichenbach, Tilmann Hoppstock, Denis Azabagić, Dejan Ivanović, Boris Tešić, Sanel Redžić, Srđan Tošić, Zoran Krajišnik, Alexandar Swete, Alvaro Pierri, Marco Tamayo, Alan Thomas, Thomas Offermann, Anabel Montesinos, Istvan Roemer, Xevdet Sahatxija, Lukasz Kuropaczewski.

Bisher hat Belmin mehr als 20 Preise und Anerkennungen an den europäischen und weltbekannten Wettbewerben in Bosnien, Kroatien, Serbien, Montenegro und Deutschland gewonnen.


Zudem hat Belmin Okanovic eine Reihe an Anerkennungen in Bosnien-Herzegowina bekommen. Besonders stolz macht ihn die Anerkennung durch das Bundesministerium für Wissenschaft und Kultur von Bosnien-Herzegowina, welches ihn als den erfolgreichsten Schüler der Musikschulen in Bosnien- Herzegowina im Jahre 2011/2012 bezeichnete.

Im Juni 2017 wurde Belmin in die Klasse des Professor Joaquin Clerch an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf angenommen.

In den Semestern 2017/2018 und 2018/2019 schloss Belmin Okanovic wichtige Vorspiele ab und gewann das sogenannte Deutschlandstipendium, das sich zum Ziel setzt junge Musiker finanziell zu unterstützen. Dazu wurde Belmin im Jahre 2019 als Solist von der Yehudi Menuhin Stiftung ausgewählt, wodurch er in den nächsten drei Jahren vermehrt Auftrittsmöglichkeiten in Nordrhein Westfalen bekommt.

Belmin Okanovic spielt eine Gitarre des berühmten Gitarrenbauers Paco Santiago Marin aus Spanien.